Werner

Otto

Werner Otto gilt als Fußball-Legende des 1. FC Saarbrücken und mit seinen Einsätzen in der saarländischen Nationalmannschaft auch als international bekannter Fußballspieler.

Werner Otto wurde am 3. Januar 1929 in Saarbrücken geboren.

Werner Otto spielte bereits im jungen Erwachsenenalter beim 1. FC Saarbrücken. Zuerst in der zweiten, danach in der ersten Mannschaft spielte er dort bis 1958 und erzielte über 30 Tore. 1952 setzten sich Werner Otto, Herbert Binkert und der Rest der Mannschaft mit dem FCS gegen die Größen des deutschen Fußballs durch und erreichten das Endspiel der deutsche Meisterschaft. Das saarländische Team verlor gegen den VfB Stuttgart mit 2:3. 

Auch international war Otto aktiv: 1951 bezwang er mit dem 1. FC Saarbrückenden den spanischen Verein Real Madrid mit 4:0. In der Saison 1955/1956 den AC Mailand mit 4:3.

Zur Zeit des autonomen Saarlandes war er ebenfalls als Spieler in der Saarländischen Nationalmannschaft aktiv. Bei den Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 1954 war Otto immer dabei. Er erzielte beim 3:2-Sieg im Juni 1953 in Norwegen das 2:2, wobei das Rückspiel 0:0 ausging.

 

Werner Otto ist Zeirt seines Lebens dem 1. FC Saarbrücken treu gebleiben und ist ständiger Besucher der Spiele seines Heimatvereins.

Die Mannschaft von damals existiert nicht mehr, außer mir. Das war der Strempel, der Puff, Keck, Momber, der Martin Herbert, Binkert Herbert. Das war unsere Mannschaft. Wenn einer verletzt wurde, der konnte nicht ersetzt werden.

Werner Otto über den Mannschaftskader (Anm. der Red.: Der Kader des 1. FCS bestand aus insgesamt 22 Spielern, allerdings erlaubte der DFB erst ab der Saison 1967/68 das Einwechseln)

Lebensstationen

Ausbildung und berufliche Laufbahn

1948-1951: 2. Mannschaft 1. FC Saarbrücken

1951-1958: 1. Mannschaft 1. FC Saarbrücken

1953-1954: Saarländische Nationalmannschaft

Steckbrief

Geboren:

1929

Geburtsort:

Saarbrücken

Thema:

Sport

Funktion:

Fußballspieler

Treffen Sie unsere Zeitzeug:innen